Freitag, 25. September 2015

Stempel selber machen mit der Silhouette Portrait


Mit meiner Silhouette Portrait kann ich auch Stempel selber machen. Da ich gedanklich schon mit Weihnachten beschäftigt bin, habe ich mir einen Hirschkopf aufgezeichnet, ihn eingescannt, im Silhouette Design-Programm bearbeitet und dann aus gold- und silberfarbigem Karton ausschneiden lassen. Das kann die Silhouette wirklich prima. Dann kam mir die Idee mir einen  winzig kleinen Stempel mit diesem Motiv anzufertigen, damit ich damit die Seiten meines Planers verschönen kann. Ist wisst schon...Filofaxing.

Da ich das Motiv nun schon fertig hatte, musste ich es nur noch skalieren und somit auf die richtige Größe bringen. 


Dann habe ich das Stempelmaterial auf die Schneideplatte gelegt und den Schneidevorgang gestartet.


Den Rest macht die Maschine. Ruck zuck waren die Motive ausgeschnitten und ich konnte sie "auslösen".


Übrigens: das sind keine Altersflecken auf meinen Händen, das sind Sommersprossen. ;-)

Wie es weiter geht, wisst ihr. Motiv auf einen Acrylblock auflegen, mit Stempelfarbe betupfen und stempeln.





Und dann hab ich mir schnell die Einlegeblätter für die letzten drei Monate des Jahres hervorgeholt und schon einmal den ersten Advent mit meinen Hirschen verziert.



Kommentare:

  1. Wow- was das Maschinchen so alles kann!!

    Klasse
    GLG
    Elma

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sissi,

    das ist ja wirklich ein tolles Gerät. Ich bin begeistert was man damit alles machen kann. Die Geweihköpfe passen ganz wunderbar in den Herbst und in den Advent :-))

    Liebe Wochenendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. bin immer wieder begeistert von so einem maschinchen! süß, dein kleiner stempel!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen