Dienstag, 8. September 2015

Ein filigranes Einkaufsnetz


Ich häkle sehr gerne mit feinem Filethäkelgarn. In  meinem Wollfundus befanden sich noch einige Döckchen von sehr feinem Garn. Mir kam die Idee den Faden doppelt zu nehmen und daraus ein filigranes Einkaufsnetz zu häkeln.






Zuerst habe ich einen runden Boden bestehend aus festen Maschen gehäkelt. Als er mir ausreichend groß erschien, habe ich mit Luftmaschenbögen weitergehäkelt, bis ich die gewünschte Höhe erreicht hatte. Die obere Kante habe ich wieder aus festen Maschen gehäkelt und gleich die Schlaufen für die Träger eingearbeitet. Ein kleines Blümchen verschönt das Netz. Mein Mann war übrigens skeptisch, ob das feine Garn Belastung standhalten würde. Tja, ich sage nur, unterschätze nie einen doppelten Faden. Und hier kommt der Beweis.





Kommentare:

  1. Liebe Sissi,
    na da ziehe ich doch mal glatt den Hut. Ich musste als Kind in der Schule mal ein solches Netz mit normaler Topflappenwolle häkeln und das fand ich schon, na ja, aber mit Filetgarn! Auf alle Fälle sieht es sehr schön aus.
    Ganz liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annisa,
      zugegeben ist das Häkeln ein Geduldsspiel. ;-)

      Löschen
  2. Liebe Sissi,

    gut gemacht, ich mag die Einkaufsnetze auch so gerne und vorallem häkeln sie sich fast von ganz alleine :-))

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen