Sonntag, 27. September 2015

Der Herbst ist da - und mit ihm die gebrannten Mandeln

Der Herbst ist generell meine liebste Jahreszeit, aber wenn er auch noch so schön mit strahlendem Sonnenschein daherkommt, wie in den letzten Tagen bin ich hellauf begeistert. Neben dem Wetter und den bunt gefärbten Blättern ist aber das Essen mein Lieblingspart des Herbsts und deshalb zeige ich euch heute eine meine Lieblingsnaschereien: gebrannte Mandeln.


Alles was ihr benötigt um dieses tolle Kirmesessen auch zuhause genießen zu können sind:

  • Mandeln
  • Zucker
  • Wasser
  • Vanillezucker
  • und wer mag auch noch etwas Zimt
Ihr benötigt genau so viel Zucker, wie ihr Mandeln habt, bei mir waren es beides 200g. Den Zucker füllt ihr in eine große Pfanne und fügt 2 EL Vanillezucker und eine Prise Zimt hinzu. Anschließend bedeckt ihr die Mischung mit ausreichend Wasser. Nun müsst ihr kurz warten, bis die Flüssigkeit beginnt zu kochen und fügt dann die Mandeln hinzu.

Ab jetzt geht es etwas in die Arme, denn während die Mixtur weiter köchelt müsst ihr immer fleißig rühren. Irgendwann fängt der Zucker an trocken zu werden, wie ihr auch oben auf dem Foto erkennen könnt. Nun einfach die Temperatur etwas herunterdrehen und immer weiter rühren. Sobald der Zucker geschmolzen ist und die Mandeln schön glänzend überzogen sind, können die Mandeln vom Herd herunter und auf einem großen Stück Backpapier ausgebreitet werden.

Und nun folgt der schwerste und anspruchsvollste Teil bei diesem Rezept: Warten bis der Zucker gehörtet ist und alles abgekühlt ist, denn erst dann kann man die Mandeln essen ;) Aber zumindest duftet die Wohnung auch schon vorher wunderbar nach Herbst und Kirmes.




Kommentare:

  1. Liebe Lila,
    lecker! Ich liebe gebrannte Mandeln, die ich auch meist selber herstelle. Sehr schön hast du es erklärt und die Bilder dazu sind klasse!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Lecker! Sowas habe ich noch nie selber gemacht
    GLG
    Elma

    AntwortenLöschen
  3. OMG!!!! Ich will das auch......nein, lieber doch nicht.....ich könnte nicht mehr aufhören, diese Mandeln zu futtern....lieber gucke ich mir nur die Fotos an! ;-)
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sissi,

    fein, ja, sehr fein, klingt dieses Rezept, ich rieche den Duft der Mandeln schon :-)))

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen