Sonntag, 26. Juli 2015

Vietnamesische Sommerrollen


Ein leckeres Gericht für warme Tage sind vietnamesische Sommerrollen. Man kann die runden Reispapierblätter mit allerlei leckeren Dingen füllen. Auf dem Foto seht ihr eine kleine Auswahl.
 

Das Reispapier wird kurz in heißem Wasser eingeweicht und ist dann fertig zum Befüllen. Auf das untere Drittel werden dann die Zutaten, in meinem Falle
  • Garnelen
  • Gurken
  • Glasnudeln
  • Sprossen
  • Möhren
  • Koriander
geschichtet und dann das Papier von unten eingerollt, wobei die Seiten eingeklappt werden.
Ich hab mal eine aufgeschnitten, damit ihr seht, wie sie von innen aussieht. Sie ist übrigens mit Paprika, Salat und Möhre gefüllt.


Man kann die Sommerrollen dann in Soja- oder Loempiasoße oder einen anderen Dip tunken.
Ich habe sie mit chinesischen Nudeln, die ich mit Pak Choi von unserem Bioacker gebraten habe und gebackenen Bananen serviert. 



Kommentare:

  1. Ich liebe Vietnamesische Somerrollen. Das ist so ein Gericht, in das ich mich reinsetzen könnte, weil ich es so mega lecker finde. Die Sommerrollen selber zu machen, ist ein perfektes Essen für Kochabende mit Freunden. Sooo gesellig :)
    Liebe Grüße,
    Natalie

    AntwortenLöschen
  2. sieht lecker aus- bis auf die Garnelen die ich nicht mag:-) Aber ohne könnte man die Rollen ja auch machen
    GLG
    Elma

    AntwortenLöschen