Freitag, 3. Juli 2015

Lila's Castle: Eine kleine Tour durch meine Küche

Nachdem ich euch am Mittwoch ja bereits ein wenig neugierig auf meine neue Wohnung gemacht habe, wollte ich euch gar nicht so lange warten lassen und zeige euch heute direkt den ersten Raum meiner neuen Wohnung.

Heute dreht sich alles um das Herzstück einer jeden Wohnungsparty und des Alltagslebens: die Küche.

Als ich meine Wohnung zum ersten Mal besichtigt habe, sah die Küche ganz grausig aus und war in einem schrecklichen Grünton gestrichen. Diesen kann man wohl am treffendsten mit "Neon-Popel" beschreiben. Ich habe selten eine so "unschöne" Farbe gesehen, also war direkt klar, dass die Küche in schönem Weiß überstrichen werden muss. Zu eurem Glück habe ich von der Ausgangsfarbe keine Fotos ;) Mein Farbkonzept sah jedenfalls ganz anders aus. Strahlendes Weiß mit türkisen Akzenten schwebte mir nämlich vor.


Bei der Planung meiner Küche gab es so einige Probleme. Die Küchenzeile ist nämlich sehr klein und trotzdem musste irgendwie alles an Geräten dorthin: Waschmaschine, Spüle und Herd. Viel Raum für Stauraum bleibt da also nicht.


Dumm nur, wenn die andere Küchenwand komplett schräg ist. Ich liebe meine schrägen Wände eigentlich sehr, denn sie verleihen der Wohnung eine Menge Charakter. Zur gleichen Zeit bedeutet das aber auch, dass das Stellen von Möbeln ein wahrer Graus ist.

Letztendlich haben wir aber eine Lösung gefunden, die eine Menge Stauraum, viel Arbeitsfläche und genug Stellfläche für Kleingeräte bietet.

Wenn man in die Küche kommt sieht man hinten rechts ein kleines Stück Küchenzeile, dass passgenau in die schräge Ecke eingebaut ist. So habe ich Raum für meinen Standmixer und meine Küchenmaschine gewonnen. Außerdem habe ich so auch Schubladen in meiner Küche, denn in der eigentlichen Küchenzeile war kein Platz für diese. Darüber findet sich ein kleiner Hängeschrank in dem ich einige Lebensmittel lagere.


Außerdem steht an der rechten Wand mein Essplatz. Genau wie der Rest der Küche natürlich von Ikea. Die Stühle sind schon einige Jahre alt. Bereits vor meinem Umzug habe ich deren Beine weiß lackiert, damit sie wieder frischer und neuer aussehen.


Direkt neben der Tür steht außerdem noch ein Regal, dass eine Menge Stauraum bietet. Hier findet alles seinen Platz, was in den Küchenschränken keinen mehr gefunden hat.


Auf der linken Seite steht ganz hinten meine Waschmaschine, die unter der Arbeitsplatte eingebaut ist. Daneben steht meine kleine Spüle. In den zwei Hängeschränken dadrüber finden sich einige Lebensmittel, aber auch Trinkgläser. Unter der Spüle hingegen ist nur Putzzeug untergebracht.


Weil kein weiterer Unterschrank mehr an die Wand gepasst hat, ist neben dem Spülschrank eine kleine Aussparung, in der nun mein Mülleimer steht. Am Ende der Küchenzeile sind mein Herd und Backofen eingebaut. Darüber ist ein Regal angebracht auf dem meine wenigen Kochbücher und einige Lebensmittel stehen.

Und direkt neben der Tür steht mein Kühlschrank. Dieses kleine Modell ist wirklich super für einen Singlehaushalt. Massig Platz im Tiefkühler und trotzdem nicht übergroß: so lässt sich super Energie sparen.

So und nun sind wir auch schon am Ende der Tour durch meine Küche. Noch fehlt so einiges. Für die Fensterbank ist noch ein kleiner Kräutergarten geplant. An der kleinen Küchenzeile sollen noch ein paar Miniregale eingezogen werden ... und habt ihr vielleicht eine Idee, was über den Kühlschrank könnte?

Kommentare:

  1. Hübsch hast du es in deiner Küche!
    Sehr einladend :)
    Liebste Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fühle mich auch selbst richtig wohl ;)
      Liebe Grüße
      Lila

      Löschen
  2. Hell + freundlich -------- viel Spass beim Kochen
    GLG
    Elma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dafür liebe ich meine Wohnung auch: sie ist wirklich schön hell :)
      Liebe Grüße
      Lila

      Löschen
  3. Hallo Lila,
    Deine neue Küche ist super, so schön hell und sonnig. Türkis liebe ich auch so sehr, ein toller Akzent in der weißen Küche. Die Ecklösung gefällt mit sehr gut und im offenen Regal hängen auch ein paar von meinen Starbucks-Tassen.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich ärgere mich immer ein wenig, dass ich erst so spät mit dem Sammeln begonnen habe. Wenn ich überlege, welche Tassen ich mir alle durch die Lappen habe gehen lassen ;)
      Liebe Grüße
      Lila

      Löschen