Dienstag, 21. Juli 2015

Flower-Power-Feeling mit selbstgehäkeltem Gürtel

DIY Häkelgürtel
Als ich in meiner Handarbeitskiste gekramt habe, kam mir die Idee zu einem selbstgehäkelten Gürtel im Hippielook. Kommt mal mit, dann zeige ich euch, wie ich ihn gemacht habe.


In meinem Fundus befanden sich noch zwei Päckchen dieser Häkelringe, die ich mal geschenkt bekommen habe. Vor ewigen Zeiten, manche von euch erinnern sich vielleicht auch noch daran, wurden mit Ihnen Serviettenringe gehäkelt.
Ich hatte aber eine andere Idee. Mir schienen sie geeignet, einen Gürtel daraus zu machen.

 Filethäkelgarn

Alles was ich benötigte waren:

  • Häkelringe
  • Häkelgarn
  • Häkelnadel
  • Geduld und Spucke
Jeden einzelnen dieser kleinen Ringe habe ich dicht mit festen Maschen  umhäkelt.
Die zweite Reihe besteht aus festen Maschen.
In der dritten Reihe habe ich jeweils
1 feste M, 1/2 Stb, 3 Stb in die nächste M, 1 Stb, 1 feste M gehäkelt. Alles bis zum Ende wiederholen.
Die einzelnen Glieder miteinander verbinden. Ich habe in der letzten Reihe ein Glied mit dem nächsten verbunden. Ihr könnt sie aber auch annähen.
Am Ende habe ich zwei lange Bänder eingezogen und fertig ist ein stylisher Gürtel für den perfekten Flower-Power-Sommerlook.

Flowerpowergürtel




 

Kommentare:

  1. Sieht super aus, leider nichts für so eine Moppelelfe wie mich. Häkeln kann ich ja auch nicht so toll. Gefällt mir aber sehr gut. Hab einen schönen Restdienstag.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stephie,
      für mich wär der auch nichts. Was meinst du, wie viele Ringe ich da hätte häkeln können. ;-)
      LG
      Sissi

      Löschen
  2. Ist schon ein Jahr alt, aber darum nicht weniger schön.
    Wieviele Ringe welcher Größe hast Du gebraucht und welches Garn hast Du verwendet? Wieviel braucht man? Auf den Bildern sieht es so aus, als wären immer 2 Ringe pro Blüte. täuscht das?
    LG
    Kirsten

    AntwortenLöschen