Dienstag, 28. Juli 2015

Ich bau mir einen Wohnzimmertisch

DIY Wohnzimmertisch

Vor kurzem hat unser neues Sofa Einzug gehalten. Leider passte unser alter Wohnzimmertisch weder vom Format noch von der Farbe. Also, woher einen neuen Tisch nehmen, wenn nicht stehlen? Klar selbermachen heißt die Devise. Ich zeig euch heute, wie ich mir meinen neuen Wohnzimmertisch gebaut habe.

Als erstes benötigt ein Tisch einen stabilen Unterbau. Ich habe dafür einen alten, großen Blumentopf aus Ton genommen und ihn erst einmal zur Probe hingestellt. Passt genau. Also weiter.
(Lotte musste natürlich mit ihrem Schnuffeltuch wieder dabei sein.)


selbstgebauter Tisch

Streichen mach ich ja so gar nicht gerne, aber Herr B. ist eingesprungen. Nett, ne?

Tischfuß streichen

Dann ab zum Holzfachmarkt und nach einer Tischplatte fragen. Der gute Mann dort war so freundlich uns zum Baumarkt zu schicken. Wenn er die Platte aussägen würde, wäre es sehr teuer.
(Selbst mein Mann kann verstehen, dass ich diesen Mann liebe. Er ist übrigens immer so nett) 
Im Baumarkt haben wir die Fichteplatte für 15 Euro bekommen. Genau so teuer war ein Fläschchen Hartwachsöl, das wir zum Versiegeln benötigten.


Hartwachsöl

Dreimal ist die Platte von oben und unten damit behandelt worden und konnte dann endlich auf den Tontopf. Von unten sind noch einige Schrauben eingedreht, damit die Platte nicht verrutschen kann.
So und nun seid mal ehrlich. Habt ihr schon mal so einen schönen Tisch gesehen? ;-) Er hat nur 30 Euro gekostet und  ich hab ihn selber gemacht.





Kommentare: