Dienstag, 14. Juli 2015

DIY Hundebett aus altem Koffer

Hundekörbchen

Schon oft hatte ich in letzter Zeit in Wohnzeitschriften Hundebetten aus Koffern gesehen. Leider sind die Teile so teuer, dass man sich fast einen neuen Hund davon kaufen könnte. Also war kurzerhand eine Idee für ein DIY geboren. Ihr wollt wissen wie es geht? Hier geht's zur Anleitung.


Alles was ihr benötigt sind:

  • einen Koffer
  • Möbelbeine
  • eine Holzplatte 
  • zwei Rundhölzer
  • doppelseitiges Klebeband
  • ein Kissen
  • einen Anhänger
  • eine Häkelgirlande und
  • einen Hund ;-)
Zuerst zeichnet ihr den Kofferumriss auf dem Holzbrett auf. Dann wird es passend zugesägt. Ich hatte bei diesem DIY etwas Hilfe von Herrn B. Die Möbelbeine sind von unserem  alten Sofa. Ich hatte sie aufbewahrt, weil ich wusste, dass ich sie noch einmal gebrauchen könnte. Diese wurden dann mittels Schrauben mit dem Koffer verbunden. Dann haben wir die Platte und Füße blau gestrichen.
Der Koffer wurde mit den Schrauben verbunden und schon war das Bettchen fertig zum Verzieren.

Recycling alter Koffer

Mir gefiel die sichtbare Innenseite des Koffers nicht und deshalb haben wir sie mittels doppelseitigem Klebeband mit Stoff verkleidet.

doppelseitiges Klebeband

Das erschien uns am einfachsten und bis jetzt hält es auch gut. Und dann konnte ich endlich Lottes neues Kofferkörbchen ausschmücken. Die Häkelgirlande hatte ich noch übrig und fand sie überaus passend, denn schließlich ist Lotte ein Mädchen. Dann habe ich noch einen ''Kofferanhänger" gestempelt. Kissen und Bezug habe ich preiswert bei Te..x gekauft. Die zwei Rundhölzer sind dazu da, dass der Deckel nicht zufällt. Ich habe sie mit Masking Tape beklebt.


Tja und Lottes anfängliche Skepsis (vielleicht hat sie gedacht, sie geht auf Reisen) hat sich schnell gelegt und nun fühlt sie sich in ihrem neuen Bettchen Jack-Russellwohl.


Kommentare:

  1. Das ist ja mal ein geniales Hundebett, Lotte geht es wirklich gut. Sehr schön habt Ihr Beiden gebastelt und die Häkelblümchen sind ganz bezaubernd an dem tollen Bett. Vielleicht sollte ich ja auch mal nach einem Koffer suchen, Terry macht sich leider immer noch auf dem Sessel breit.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  2. Sissi, meine Liebe, das ist ja mal wirklich ein originelles Hundebettchen geworden. Klar. dass Lotte sich da wohlfühlt. Tari würde natürlich gleich an der süßen Häkelblümchengirlande knabbern, der ist ja auch ein Kerl, aber so etwas macht die brave Lotte sicher nicht, gell .

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Wie wunderschön das Bettchen für Lotte geworden ist. Eine ganz tolle Idee ist das mit dem Koffer und sie sieht so liebreizend darin aus.
    glg Susanne, und tausend Dank für Deinen lieben Besuch bei mir!!!

    AntwortenLöschen
  4. super Idee! Und der Hund fühlt sich auch wohl im neuen Körbchen!
    GLG
    Elma

    AntwortenLöschen