Freitag, 20. März 2015

Cake at Tiffany's

Audrey Hepburn Cake Tiffany's Party


Mottokuchen für einen Audrey-Fan:

Eine von uns Dreien hatte vor kurzem Geburtstag.
Da sie ein Audrey-Hepburn-Fan ist, kam uns die Idee, angelehnt an den Film "Frühstück bei Tiffany", ihr eine Torte in den Farben von Tiffany's, New Yorks berühmten Juwelier und mit dem Profil der berühmten Schauspielerin zu backen.




Torte mit Fondant:

Zum ersten Mal haben wir eine Torte mit Fondant überzogen und verziert.
Nun, es hätte sicher perfekter werden können, aber für den ersten Versuch finden wir die Torte gut gelungen.
Die Torte ist übrigens gluten- und laktosefrei und ohne Gelatine.


Audrey Hepburn Cake Tiffany's Party


Das Rezept:

Einen Rührteig aus folgenden Zutaten herstellen:


  • 200 g Margarine
  • 200 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 250 g helles glutenfreies Mehl
  • 1 P. Backpulver
Einen Tortenring auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit dem Teig befüllen. Man kann natürlich auch eine Springform nehmen. Der Tortenring läßt sich aber im Umfang regulieren und wenn man ihn kleiner als die Springform einstellt, wird die Torte etwas höher.

Bei 180 Grad Celsius ca. 35 Minuten mit Umluft backen.
Nach dem Auskühlen in der Mitte durchschneiden.

Die Füllung:
  • 500 g laktosefreier Quark
  • etwas Zitronensaft
  • 2 gehäufte EL Zucker
  • ca. 500 g TK-Himbeeren (etwas antauen lassen)
Alle Zutaten mit dem Handrührgerät verquirlen und zwischen den Böden verteilen.

Der Fondant:

Ihr benötigt türkisfarbenen, schwarzen und weißen Fondant.

Tipp: Den Fondant schon während des Backens in Herdnähe lagern damit er weicher wird.

Den Fondant schön durchkneten und den türkisfarbenen Fondant auf etwas Kartoffelmehl kreisrund ausrollen.
Der Kreis sollte um einiges länger, als der Kuchen sein. Ihr findet tolle Anleitungen, wie ihr den Fondant auf die Torte bringt, bei You Tube


Für die Silhouette haben wir ein Profilfoto der Künstlerin ausgedruckt und ausgeschnitten.
Den schwarzen Fondant ausrollen und die Silhouette auflegen. Rundherum ausschneiden.
Auf den Kuchen plazieren und etwas festdrücken.

Aus weißem Fondant lange Schnüre rollen und oben rundum die Torte legen.
Mit einem Messer ein Muster in den Tortenrand drücken und mit kleinen runden Fondantkugeln verzieren.



Audrey Hepburn Cake Tiffany's Party

Wie ihr euch denken könnt, war die Torte ein voller Erfolg.
Sie war individuell, gut aussehend und vor allem lecker.
Und da wir einmal so schön in Wallung waren, haben wir noch ein paar eckige Muffins als Geschenkpäckchen von Tiffany's verkleidet. Und am Lieblingskuchen des Geburtstagskindes, dem Erdbeerboden, geht selbst im Februar kein Weg vorbei.


Audrey Hepburn Cake Tiffany's Party
Audrey Hepburn Cake Tiffany's Party




Kommentare:

  1. Juhu! Ich bin ganz happy, dass ich deinen Blog gefunden habe! Du hast super tolle DIY Ideen und Rezepte (die Torte hier ist ja hammer! ich weiss gar nicht ob ich geduldig genug wäre, das so perfekt hinzubekommen)
    Du kommst gleich mal in meine Leseliste :D
    Liebste Grüße
    Lea

    http://rosyandgrey.de

    AntwortenLöschen
  2. Bisher fand ich Torten mit Fondant immer ziemlich eklig, so pappig süß mit Buttercreme gefüllt. Eure sieht wirklich sehr lecker aus, vielen Dank für das Rezept. Muss die Sache mit dem Fondant dann wohl auch mal ausprobieren, wir haben ja bald einen 18. Geburtstag zu feiern. Eure Audrey ist sehr gut gelungen und auch die Seiten von der Torte sind ein Hingucker. Wünsche Euch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen