Samstag, 28. Februar 2015

Aus alt mach Neu ... Oder wie ich 3 Tage damit verbrachte ein Treppengeländer zu streichen

Treppengeländer streichen

Habt ihr schon einmal jemandem ein Versprechen gegeben und es im Nachhinein ein wenig bereut? Bestimmt, oder? Mir erging es jedenfalls so am letzten Wochenende. Und das Treppengeländer auf dem obigen Bild war der Grund dafür.

Irgendwann im Januar bot ich nämlich an unser Treppengeländer zu streichen. Es war nun schon einige Jahre her, dass wir es zum letzten Mal gestrichen hatten, aber schlimmer als die abgenutzten Stellen am Handlauf waren dann doch die Klagen von unserer Mutter, denn mit der dunklen Farbe war sie einfach nicht mehr glücklich. Wenn es ums Streichen und Handwerken geht ist bei uns in der Familie entweder mein Vater oder aber ich gefragt, also meldete ich mich diesmal freiwillig.

Der Plan war eigentlich ganz einfach: Am Samstag das bislang dunkelblaue Geländer abschmirgeln und vorstreichen und am Sonntag dann die Streben weiß und den Handlauf in einem etwas helleren Taubenblau streichen.

Treppengeländer streichen


Tatsächlich war es aber nicht ganz so einfach. Am Samstag reichte bereits nicht eine Schicht Vorstreichfarbe aus und deshalb musste abends noch einmal nachgestrichen werden. Auch nach der zweiten Schicht schimmerte das dunkle Blau weiter stark durch, aber das habe ich dann einfach ignoriert.

Am Sonntag bekam ich dafür natürlich die Quittung...denn natürlich reichten zwei Schichten weißer Lack nicht aus um dem Blau den Garaus zu machen. "Glücklicherweise" hatte ich aber am Montag frei und konnte also einen dritten Tag mit dem Streichen unserer Wendeltreppe verbringen. Mittlerweile erstrahlt unser Treppengeländer aber nun wirklich in hellem Weiß und auch der Handlauf ist wieder um einiges hübscher. Und das Wichtigste: die Mutter ist wieder glücklich ;)

Aber trotzdem, spätestens seit dem Sonntagabend war bei mir bereits der Punkt erreicht, an dem ich einfach keine Lust mehr hatte und mein Versprechen doch etwas bereute. Mit ganz so viel Arbeit hatte ich dann nämlich doch nicht gerechnet ;) Durch die Verrenkungen auf der Treppe taten mir außerdem meine "alten Knochen" ordentlich weh...und wer sich nun fragt, wie alt diese Knochen wohl sein mögen. Seit heute 26 ;) Während ihr das hier nämlich lest, lasse ich mich gerade im Kreise der Familie ein wenig feiern...aber nach der harten Arbeit habe ich das ja auch ein wenig verdient, nicht wahr? ;) Mittlerweile ist der Muskelkater vergangen und die Treppe strahlt, alles also in bester Ordnung.

Kommentare:

  1. Dann gratuliere ich noch ganz herzlich -wenn auch nachträglich zum Geburtstag! So jung noch! Da siehts in 4 Wochen anderes bei mir aus! Aber dann kann ich singen: mit 66 Jahren :-)
    Auf jeden Fall hat sich Deine Arbeit gelohnt das Geländer sieht so superschön nun aus!

    Ich wünsche dir eine wunderschönen Tag- hier lacht die Sonne- herrlich
    GLG
    Elma

    AntwortenLöschen
  2. Alles Liebe nachträglich! Und die Arbeit hat sich definitiv gelohnt. :) Liebe Grüße, Lidia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elisabeth,
    alles Gute nachträglich zu Deinem Geburtstag. Die viele Arbeit mit dem Geländer hat sich auf jeden Fall gelohnt, sieht richtig gut aus. Müssten wir auch unbedingt auch mal wieder machen, unseres wurde bei Einzug 1999 schwarz gestrichen und ist schon schlimm abgeschubbert. Ich wünsche Euch einen schönen Sonntagabend.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elizabeth,
    danke dir für deinen Tipp! Alles Gute nachträglich zum Geburtstag auch von mir! Das Geländer sieht richtig gut aus! Da hat sich die viele Arbeit wirklich gelohnt!
    Liebe Grüße
    Rosalie ♥

    AntwortenLöschen
  5. meine allerherzlichsten glückwünsche nachträglich zum geburtstag ;-)
    ja, das glaube ich, dass du zwischenzeitlich dein versprechen bereut hast, aber jetzt bist du bestimmt stolz dein versprechen so schön eingelöst zu haben, ne?
    zu deiner frage: das frida bild habe ich von einer freundin geschenkt bekommen. sie hat mir erzählt, dass sie das bild im internet gefunden hat und dann als leinwanddruck in auftrag gegeben hat. guck mal hier...
    http://www.google.de/imgres?imgurl=https://gotoartfulminds.files.wordpress.com/2014/04/frida.jpg&imgrefurl=https://gotoartfulminds.wordpress.com/2014/04/12/frida-kahlo-self-portraits/&h=1600&w=1371&tbnid=FJ77i77y6oW6YM:&zoom=1&tbnh=131&tbnw=112&usg=__1Iob98HqeKs5lL0D_QYjEilF9hY=&docid=auOYWBBKz6csVM&sa=X&ei=_F3zVKudBoffywPDhoH4DA&ved=0CFAQ9QEwDg
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  6. ach, entschuldige, du wolltest ja gar nichts zu frida kahlo wissen, sondern ob das frühstückstischchen selbst gemacht ist ... nein, es ist eine gefundene kiste, aus dem bereich blumenversand. steht jedenfalls drauf.
    nochmals herzliche grüße
    amy

    AntwortenLöschen
  7. Vielen vielen Dank für die lieben Glückwünsche :)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sissi, danke für Deinen netten Kommentar bei mir, schön das Du zu mir gefunden hast.
    Nachträglich dei besten Wünsche zum Geburtstag!
    Und nun zum Treppengeländer, es erstrahlt im neuen Glanz, hast Du super gemacht. Du hast Ausdauer bewiesen, ich kenn solche Arbeiten, wenn aus dunkel hell werden soll, ist ganz besonders schwierig und viel Arbeit, deshalb muss man Dich doppelt loben. Erhol Dich gut von den Strapazen, und such Dir als nächstes Projekt was leichteres aus.
    Liebe Grüße von Irmi

    AntwortenLöschen
  9. Hallohallo, da starte ich doch gleich mal zum Gegenbesuch :-). Danke für die leiben Worte. Ich schau mich jetz mal um und wünsch dir schonmal einen schönen Wochenstart. Viele Grüße Christin

    AntwortenLöschen